Essen & Trinken

Veranstaltung im Lokal Lieshout, Foto: Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
 

K20 GRABBEPLATZ


Lokal Lieshout

Das Atelier van Lieshout entwickelte für den lichten Café-Raum im 2. Obergeschoss des K20 mit Blick auf den Grabbeplatz eine komplette Inneneinrichtung: eine weit in den Raum ragende Bar, Tische, Stühle, Lampen, ein Bücherregal und Geschirr. Das Lokal Lieshout lädt ab sofort während der Öffnungszeiten des Museums zum Besuch ein.

Alle Flächen des Lokal Lieshout sind farbig überzogen, wobei sich die  Wahl der Farben quasi einem "gelenkten" Zufall verdankt. Künstler Joap van Lieshout (*1963)  reagiert in seinem Entwurf auf die Kunst der Moderne, die in den angrenzenden Sammlungsräumen zu Hause ist und setzt ihr mit klobigen, wie aus Stein gehauenen Formen eine „primitiv/moderne“ Welt entgegen.


Klee's

Unter dem Namen "Klee's" eröffnete im November 2012 das komplett neu gestaltete Restaurant an der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen am Grabbeplatz. Das "Klee's" bietet ein völlig neues gastronomisches Konzept: Die Symbiose aus moderner Küche und traditioneller Tapas-Idee macht es möglich, dass die Gäste ein klassisches Mittag- oder Abendessen genießen oder jederzeit eine schnelle kleine Mahlzeit zu sich nehmen können. Das Styling des Restaurants integriert die architektonischen Vorgaben mit einer zeitgemäßen, innovativen Innenarchitektur, die auf neue Materialien und Ideen setzt, aber mit klassischen Elementen zu einem sehr gastorientierten Konzept verbunden ist.

Der Name bezieht sich auf den Künstler Paul Klee, der bis 1933 an der nahen Kunstakademie gelehrt hat: Der Ankauf von 88 seiner Werke durch das Land Nordrhein-Westfalen war 1960 der "Startschuss" zur Gründung der Kunstsammlung.

Kontakt

GCS in K20 GmbH. Ein GCS Unternehmen.
Geschäftsführerin: Joanna Epstein
Grabbeplatz 5
40213 Düsseldorf

Tel. +49 (0)211.16 84 48 16
mail(at)klees.info

www.klees.info
www.gcs.info

 

K21 STÄNDEHAUS


WARTESYSTEM 7

Der Künstler Arpad Dobriban nutzt vom 11.09.16 bis zum 21.01.17 die frühere Pardo-Bar im K21 für sein Projekt WARTESYSTEM 7. Das Kochen ist für Dobriban ein künstlerisches Medium. Er arbeitet mit Nahrungsmitteln von ganz eigener Qualität und stellt die Grundzutaten teils selbst her. Täglich bietet der Künstler im K21 eine wechselnde Auswahl kleiner, einfacher Gerichte an. Probieren Sie die besonderen Köstlichkeiten und werden Sie Teil des ungewöhnlichen Kunstprojektes!

MEHR