Tomás Saraceno

Tomás Saraceno - in orbit, Installationsansicht K21 Ständehaus, Photography by Studio Tomás Saraceno © 2013

Bitte beachten Sie, dass in unregelmäßigen Abständen technische Wartungsarbeiten an der komplexen Konstruktion des Kunstwerkes notwendig sind. Während dieser Zeit kann es möglich sein, dass die Installation vorübergehend nicht zu betreten ist.

Öffnungszeiten der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
MEHR

 

Tomás Saraceno - in orbit

Verlängert bis Frühjahr 2015
K21 STÄNDEHAUS

Über der Piazza des K21 schwebt in mehr als 25 Meter Höhe die riesige Rauminstallation in orbit des Künstlers Tomás Saraceno. Es ist eine Konstruktion aus Stahlnetzen, die in drei Ebenen unter der gewaltigen Glaskuppel aufgespannt ist. Innerhalb der insgesamt 2.500 Quadratmeter umfassenden Netzstruktur sind ein halbes Dutzend "Sphären",  luftgefüllte Kugeln von bis zu 8,50 Metern Durchmesser, platziert. Besucher können die transparente Installation betreten und sich auf den drei Ebenen zwischen den Kugeln frei bewegen.

In orbit wirkt wie eine surreale Landschaft, erinnert an ein Wolkenmeer. Die Mutigen, die die Installation unterhalb der Glaskuppel erklimmen, nehmen aus luftiger Höhe die Museumsbesucher in der Tiefe wie winzige Figuren in einer Modellwelt wahr. Umgekehrt erscheinen die Menschen im Netz von unten und aus den Zwischengeschossen des Ständehauses wie Schwimmer am Himmel.

Der Raum in der Schwebe wird zu einem schwingenden Netz von Beziehungen, Resonanzen und synchroner Kommunikation. Wenn mehrere Personen gleichzeitig die kühne Konstruktion betreten, gerät sie in Bewegung, die Spannung der Stahlseile und der Abstand der drei Netzebenen verändern sich. Die Besucher können ihre Aktivitäten koordinieren und den Raum, ähnlich wie eine Spinne im Netz, durch Vibrationen wahrnehmen.

Saraceno selbst spricht von einer neuen hybriden Form der Kommunikation. In Ausmaß und Radikalität ist in orbit ohne Vorbild im Gesamtwerk Saracenos. Auch wer das Netz über dem Abgrund nicht betreten mag und die Installation nur visuell erkundet, wird mit den Themen Fliegen, Fallen und Schweben konfrontiert und von den damit verbundenen archetypischen Emotionen erfasst. "Das Werk zu beschreiben, bedeutet die Menschen zu beschreiben, die es benutzen – und deren  Gefühle", erklärt Saraceno.

Selten zielt ein Kunstwerk so unmittelbar auf die Emotionalität – die Angst und die Lust – des Betrachters und greift in die Sichtweise desjenigen ein, der sich auf das Abenteuer einlässt.

in orbit wurde von Saraceno in den vergangenen drei Jahren mit Ingenieuren, Architekten und Biologen geplant und ist die bisher aufwändigste Installation des Künstlers. Auch wenn die Netzkonstruktion allein 3 Tonnen und die größte der  "Sphären" 300 Kilo wiegt, wirkt das präzise in die räumlichen Bedingungen des Ständehauses eingepasste Werk ausgesprochen leicht und bezieht sich in Feinheit und Stabilität auf die Struktur von Spinnennetzen. Seit vielen Jahren studiert der Künstler die Netzbautechnik unterschiedlicher Spinnenarten und fügt seine Erkenntnisse über Funktionalität, Schönheit und Stärke der Netze in seine künstlerische Praxis ein.

Bilden die genaue Beobachtung der Natur und die gedankliche Weiterentwicklung dieser Phänomene die Basis von  Saracenos Werk, so lassen sich kunstgeschichtliche Bezüge zu Jules Verne und dem amerikanischen Architektur-Visionär Richard Buckminster Fuller erkennen. Die weltweite Realisierung utopistischer Architekturen ist Saracenos Leitthema der letzten Jahre.

Jede einzelne Installation – auch in orbit – ist ein Bestandteil seines visionären Großprojektes Air-Port-City, einer  schwebenden Stadt der Zukunft. Die Wolkenstadt versteht der Künstler als Verwirklichung eines sozial-utopischen Traums und als Antwort auf die zunehmende Unbewohnbarkeit der Erde, das weltweite Bevölkerungswachstum und die  dramatischen ökologischen Probleme.


Förderer der Ausstellung

Unterstützt wurde Tomás Saraceno – in orbit von Schwarzkopf (Henkel Beauty Care).


Kuratorinnen: Marion Ackermann, Susanne Meyer-Büser
Technische Leitung: Bernd Schliephake

 

Sicherheitshinweise 

Zu ihrer eigenen Sicherheit werden die Besucher von Mitarbeitern der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in die Benutzung der Installation eingewiesen.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter beträgt 12 Jahre. Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren müssen von einem Erwachsenen begleitet werden (oder eine schriftliche Erlaubnis der Erziehungsberechtigten mit sich führen). Es besteht Ausweispflicht.
  • Vorausgesetzt sind Fitness, festes, profiliertes Schuhwerk (Trekkingschuhe!) und geeignete Kleidung
  • Bis zu 10 Personen gleichzeitig (inkl. Aufsicht)
  • Bei hohem Besucheraufkommen: Aufenthalt auf 10 Minuten beschränkt
  • Fotoaufnahmen nur von außen möglich

Bitte beachten Sie außerdem die folgenden Hinweise und Anforderungen:

MEHR


Künstlerraum Tomás Saraceno

Parallel zu in orbit zeigt die Kunstsammlung im Ständehaus einen neuen Künstlerraum von Tomás Saraceno im 3. Obergeschoss. Zur Vorbereitung seiner spektakulären Netzkonstruktion unter der Kuppel des Ständehauses setzte Saraceno verschiedene Spinnenarten nacheinander in Vitrinen und beobachtete ihr Vorgehen.


Artikel im Webshop

In unserem Webshop können Sie E-Tickets zum Ausdrucken, den Katalog und weitere Artikel zur Ausstellung bequem online kaufen.

E-Ticket zur Ausstellung

Poster "in orbit"


Öffentliche Führungen
sonn- und feiertags, 16.00 – 17.00 Uhr

Die Teilnahme ist im Eintrittspreis inbegriffen.
Das Betreten der Installation ist nicht Teil der Führung.

Zur Teilnahme an öffentlichen Führungen ist eine Anmeldung beim Besucherservice erforderlich.
Die Reservierung ist bis 30 Minuten vor Beginn gültig.

Besucherservice

Tel. 0211.83 81-204 
service(at)kunstsammlung.de

Annahme von Anmeldungen während der Bürozeiten:
Mo-Do 10.00 – 17.00 Uhr sowie Fr. 10.00 – 13.00 Uhr


Gebuchte Führungen

Führungen in deutscher Sprache sowie fremdsprachige Führungen können im Besucherservice reserviert werden.

MEHR


Attraktives Hotelpaket

Zur Ausstellung bietet die Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH ein attraktives Hotelpaket an: Entdecken Sie Düsseldorf und die Ausstellung Tomás Saraceno - in orbit.

MEHR


Eventpakete: Art Dinner und Private View

Zur Ausstellung bietet die ArtPartner Relations GmbH attraktive Event-Pakete an. Genießen Sie ein einmaliges Art Dinner unter der Kuppel von K21 Ständehaus oder buchen Sie für bis zu 20 Gäste exklusive Private Views außerhalb der Öffnungszeiten.

MEHR