Olafur Eliasson

Olafur Eliasson, Your natural yellow daylight, 2010, Foto und © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Your natural yellow daylight, 2010, Foto und © Olafur Eliasson
 

Your natural yellow daylight, 2010

K20 GRABBEPLATZ

Der dänisch-isländische Künstler Olafur Eliasson (geb. 1967) wurde eingeladen, sich mit der spezifischen Eingangssituation von K20, einer Passage mit schummerigem Lichtschacht und Wasserbecken, auseinanderzusetzen. Die Installation Your natural yellow daylight lässt vor den so genannten Blumenfenstern des Hauses farbigen Dampf durch den Lichtschacht in den Himmel aufsteigen.

Unter Verwendung von Monofrequenzlicht und Nebel hat Eliasson eine Arbeit für die Kunstsammlung entwickelt, die diesen lange vernachlässigten Raum aufhellt und ihn als Übergang zwischen Straße und Museum kennzeichnet. Leichter Nebel, dessen Farbton zwischen technischer Straßenbeleuchtung und warmem Sonnenlicht changiert, zeigt sich beim Betreten des Museums im Erdgeschoss und verdichtet sich vor dem großen frei gelegten Fenster in der Galerie im 2.Obergeschoss.

Die Arbeit ist zwischen 10 Uhr und 22 Uhr in Betrieb. Bei Dunkelheit, wenn das Museum bereits geschlossen ist, ist sie von der Straße aus besonders gut zu erleben.