Pressemeldung: Christmann neue Geschäftsführerin der Kunstsammlungs-GmbH

Sandra Christmann ist neue Geschäftsführerin der ArtPartner Relations GmbH, der Tochtergesellschaft der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. In den vergangenen sechs Jahren arbeitete die 44-Jährige als Veranstaltungsleiterin im Team von ArtPartner Relations.

Die Tochtergesellschaft war 2001 gegründet worden, um Veranstaltungen in den verschiedenen Häusern der Landesgalerie zu organisieren, Partner in der Wirtschaft zu gewinnen und damit neue Publikumskreise für die Sammlung zu interessieren. Als neue Geschäftsführerin ist sie Nachfolgerin von Otmar Böhmer, der als Kaufmännischer Geschäftsführer an die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe gewechselt ist.

„Dass mein Weg nun in der Übernahme der Verantwortung für die Einbindung und das Zusammenspiel von Kunst und Wirtschaft mündet, ist für mich erfreulich, spannend und herausfordernd zugleich“, sagt die neue GmbH-Geschäftsführerin. Neben dem Bereich Veranstaltungen in den drei Kunstsammlungs-Häusern K20 Grabbeplatz, K21 Ständehaus und dem Schmela Haus während der vergangenen Jahre „lag mein Augenmerk aber auch schon auf der Betreuung unserer Partner und Kunden“.

Sandra Christmann arbeitete nach dem Studium der Germanistik und Medienwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und einer Zusatzausbildung in Marketing und PR-Arbeit mehrere Jahre lang als Marketingmanagerin für ein kanadisches IT-Unternehmen. Dann wechselte sie als Stellvertretende Geschäftsführerin zu einer Eventagentur nach München, schließlich kam Sandra Christmann nach eigenem Bekunden „aus Sehnsucht nach dem Rheinland“ 2006 zur GmbH der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen.