K21 Encounters X ArtJunk: Eine Straße als gelebter Raum

Talk

Do, 20.6., 18.30 Uhr

Salon 21 im K21

Eintritt frei

Medienkooperation mit ArtJunk

Foto: EINE STRASSE © Markus Ambach

Zusammen mit unserem Medienpartner ArtJunk begrüßen wir Sie und unsere Gäste, Markus Ambach, Barbara Kempnich, Moritz Krauth und Andreas Wegner, zu K21 Encounters im Juni.

Die vom Künstler Markus Ambach gegründete Plattform MAP ist für ihre großangelegten Ausstellungen im öffentlichen Raum bekannt. In Projekten wie „B1 I A40 Die Schönheit der großen Straße“, das 2014 rund um die Autobahn A40 im Ruhrgebiet stattfand, geht es um Fragen eines gemeinschaftlich bestimmten Lebens. MAP’s neuestes Projekt „EINE STRASSE“ findet vom 8. Juni bis zum 18. August rund um die Düsseldorfer Graf-Adolph-Straße statt: in Geschäften, Restaurants, im öffentlichen Raum und auch im K21, wo die Gruppenausstellung „Forthcoming. Spekulationen im urbanen Raum“ künstlerische Schlaglichter auf Städte in der ganzen Welt wirft. „EINE STRASSE“ bringt Künstler*innen und unterschiedlichste Protagonist*innen des städtischen Lebens zusammen. Im Gespräch mit Markus Ambach erzählen drei Teilnehmer*innen, wie das Projekt ihren Blick auf die Düsseldorfer Innenstadt verändert hat – und auf Möglichkeiten, diese gemeinschaftlich zu gestalten. Dazu begrüßen wir Barbara Kempnich, die von 2007 bis 2023 die Bahnhofsmission Düsseldorf leitete, Moritz Krauth, freie*r Künstler*in und Lehrbeauftragte*r an der Hochschule Düsseldorf (HSD) und Andreas Wegner dessen künstlerische Produktionen Interventionen in öffentlichen Raum, Malerei und Fotografie umfassen.

Medienkooperation mit ArtJunk


Im Anschluss an den Talk sind die Gäste und das Publikum eingeladen, die Gespräche bei einem Getränk auf der Piazza des K21 fortzusetzen.

Keine Anmeldung erforderlich

Termin:
Do, 20.6., 18.30 – 21 Uhr

Eintritt frei