KPMG-Kunstabend im September

KPMG-Kunstabend

Mittwoch (jeden 1. im Monat), 18 – 22 Uhr

K20/K21

Eintritt frei

Sabine Moritz: Lobeda 110, 1991/92, Buntstift auf Papier, 56 x 42 cm. © Sabine Moritz, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Am 6. September laden wir Sie herzlich zum nächsten KPMG-Kunstabend in K20 und K21 ein – wie immer bei freiem Eintritt von 18 bis 22 Uhr. In K20 können Sie neben der Sammlung die dann neu eröffnete Ausstellung „Chaïm Soutine. Gegen den Strom“ besuchen und einen der großen Maler der klassischen Moderne entdecken. In K21 sind die Sammlungsräume und Tomás Saracenos im wahrsten Sinn schwindelerregende  Installation „in orbit“ geöffnet.

Highlight des Abends ist um 20 Uhr in K21 ein Gespräch zwischen Susanne Gaensheimer, Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, und Sabine Moritz, Künstlerin. Moritz (*1969 in Quedlinburg, lebt in Köln) hat sich in ihrem Studium an der Kunstakademie Düsseldorf eingehend mit ihrer Kindheit in einem Neubauviertel im thüringischen Jena-Lobeda befasst. Die über 100 Blätter umfassende Serie Lobeda (1992–93) wurde im vergangenen Jahr für die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen erworben und ist zurzeit im K21 ausgestellt. Die Direktorin der Kunstsammlung spricht mit der Künstlerin über den biografischen Hintergrund der Serie, die urbane Architektur der Moderne in der untergegangenen Welt der DDR und den Weg als Malerin, den Moritz nach ihrem Studium eingeschlagen hat.

Darüber hinaus bieten wir ein umfangreiches Bildungsprogramm an. So finden um 18 und um 19 Uhr in beiden Häusern Themenführungen zur Sammlung und Ausstellung statt. In K20 ist von 18 bis 21 Uhr die Druckwerkstatt geöffnet. Anmeldung jeweils vor Ort.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Termin:
Mittwoch (jeden 1. im Monat), 18 – 22 Uhr

Eintritt frei