Talks

Museums for Future? – Talk

© Nici Jost; Tom Trevatt Photography; Andreas Endermann; Courtesy 3sat Kobald Productions; Wolfgang Stahr

+++ GERMAN VERSION BELOW +++

Livestream online talk and with transmission in OPEN SPACE
No registration is required for the livestream.

After thirteen weeks of dense programming in OPEN SPACE, our last online talk is devoted to the question of how the institution of the museum must change in order to respond responsibly to the challenges of the future. Which work routines need to be modified? How can a core mission such as preserving art be reconciled with minimizing energy consumption? How can a museum contribute to greater social and economic justice? What questions must it ask (itself) in order to be and remain relevant to tomorrow's society?  
The online talk with transmission in OPEN SPACE that concludes the program “Nothing but Future” offers the opportunity to discuss important topics regarding the present and future of museums with experts from various fields of art and culture.

With Chus Martínez, Curator, art historian, author, Head of the Institute Art Gender Nature at the FHNW Academy of Arts and Design in Basel, Bridget McKenzie, Founding Director of Climate Museum UK and of Flow Associates, Tino Sehgal, artist, curator, and Susanne Gaensheimer, Director Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
Moderated by Elke Buhr, editor in chief of the magazine Monopol

In English

+++++++++

Online-Talk im Livestream und mit Übertragung in den OPEN SPACE
Für den Livestream ist keine Anmeldung erforderlich. Sie finden den Link in Kürze hier.

Nach 13 Wochen dichten Programms im OPEN SPACE widmen wir uns mit diesem Online-Talk zuletzt der Frage, wie sich die Institution Museum ändern muss, um verantwortungsvoll auf die Herausforderungen der Zukunft zu reagieren. Welche Arbeitsroutinen müssen sich ändern? Wie lässt sich eine Kernaufgabe wie das Bewahren von Kunst in Einklang bringen mit einer Minimierung des Energieverbrauchs? Wie kann ein Museum zu mehr sozialer und ökonomischer Gerechtigkeit beitragen? Welche Fragen muss es (sich) stellen, um relevant zu sein und zu bleiben für die Gesellschaft von morgen? 

Der das Programm „Nichts als Zukunft“ abschließende Online-Talk mit Übertragung in den OPEN SPACE bietet die Gelegenheit, mit Expert*innen aus unterschiedlichen Bereichen der Kunst und Kultur über wichtige Themen der Gegenwart und Zukunft von Museen zu diskutieren.

Mit Chus Martínez, Kuratorin, Kunsthistorikerin, Autorin, Leiterin des Instituts Art Gender Nature an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW,
Bridget McKenzie, Gründungsdirektorin des Climate Museum UK und von Flow Associates,
Tino Sehgal, Künstler, Kurator,
und Susanne Gaensheimer, Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
Moderiert von Elke Buhr, Chefredakteurin des Magazins Monopol

In englischer Sprache mit dt. Simultanübersetzung (vor Ort)


Diese Veranstaltung wird live gestreamt.

Laufzeit:
So, 13.2., 11 – 13 Uhr

Besucherservice
Fragen und Informationen zur Anmeldung
Tel +49 (0)211 8381-204
mobil +49 (0)151 1161 8090
service@kunstsammlung.de
Montag – Donnerstag 10 – 17 Uhr
Freitag 10 – 13 Uhr
Ein Test-, Impf- oder Genesungsnachweis für den Besuch ist nicht mehr erforderlich. Empfohlen wird das Tragen einer medizinischen Maske und das Einhalten der allgemeinen Hygienevorschriften und des Sicherheitsabstands von mindestens 1,5 Metern.

So, 13.2., 11 – 13 Uhr

Open Space

Anmelden

space for solidarity
Lygia Pape