Auslese

Foto: Katja Illner

Salon20

Seit dem Sommer 2010 sind viermal im Jahr Literaturliebhaber eingeladen, jeweils 15 Romane, Erzählungen, Comics oder Sachbücher auszuwählen. Und dies mit einem Blick auf die Sammlung, deren Geschichte, die Bilder oder Künstlerinnen und Künstler.

MEHR

KPMG- Kunstabend

Besucher im K21, Foto: Andreas Endermann

In der Reihe KPMG-Kunstabende wird in den Häusern der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen jeden ersten Mittwoch im Monat ab 18.00 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Themenführungen und Veranstaltungen präsentiert. Geöffnet jeweils bis 22.00 Uhr, ab 18.00 Uhr freier Eintritt.

MEHR

Linklaters-Thementage

Linklaters-Thementag im K21, Foto: Wilfried Meyer

An drei Terminen im Jahr werden in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen besondere Thementage für die ganze Familie ausgerichtet. Im Mittelpunkt stehen die faszinierenden Gemälde und Fotografien, Videos, Skulpturen und Installationen, die in den aktuellen Ausstellungen dort zu sehen sind. Während sich die Kinder in Workshops kreativ und spielerisch an die Kunst herantasten, haben die Erwachsenen die Gelegenheit, die Werke, Methoden und Intentionen der Künstler in Führungen und Gesprächen mit Experten zu diskutieren.

MEHR

 

Anmeldung und Informationen

Besucherservice
Tel 0211.83 81-204
service(at)kunstsammlung.de

Alle Veranstaltungen der Kunstsammlung finden Sie in unserem Kalender


Quartalsprogramm

Das aktuelle Quartalsprogramm mit allen Veranstaltungen für jeweils drei Monate zum Download:

Programm 7 8 9
(Juli bis September 2019)


Praktische Informationen zum Besuch

MEHR


Weitere Veranstaltungshinweise: MUSENKUSS

Das Internetportal MUSENKUSS unterstützt alle, die an kultureller Bildung interessiert sind bei ihrer Suche nach passgenauen Angeboten in Düsseldorf. Die Düsseldorfer Kulturinstitute und das Kulturamt haben das Projekt gemeinsam mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder entwickelt. Die Kunstsammlung beteiligt sich mit ihrem Bildungsprogramm an der Internetseite, die sich an junge Leute und Kulturvermittler, Pädagogen und Eltern richtet.

MEHR