Freundeskreis

Robert Rademacher und Leopold von Diergardt vor der 2011 von der Gesellschaft der Freunde erworbenen Arbeit von Thomas Struth
„Semi Submersible Rig, DSME Shipyard, Goeje Island, 2007“,
Foto: Ansgar van Treeck

Tel. 0211.32 22 30
Fax 0211.32 07 43
gesellschaft-der-freunde(at)kunstsammlung.de

Folgen Sie uns auf Facebook.

 

Vorstand

Dr. Hedda im Brahm-Droege
Dr. Ulf Cloppenburg
Leopold Freiherr von Diergardt
Prof. Dr. Susanne Gaensheimer (Direktorin)
Beate Hoffmann-Becking
Robert Rademacher (Vorsitzender)

 

Beirat

Dr. Friderike Bagel
Sabine Crasemann
Silke Lemmes (KLUB21)
Anna-Alexandra Pfau (KLUB21)
Jan Rüggeberg
Thomas Sauter
Kurt von Storch
Gabriel Sulkowski

 

Vereinsbüro

Jutta Müller, M.A.
Geschäftsführerin
jmueller(at)kunstsammlung.de

Nele Guinand
Wissenschaftliche Assistentin
gesellschaft-der-freunde(at)kunstsammlung.de

 

Gesellschaft der Freunde der Kunstsammlung
Nordrhein-Westfalen e.V.

Die Gesellschaft der Freunde der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen e.V. begleitet die Kunstsammlung seit dem Jahre 1969. Die Aufgaben des Vereins sind nirgendwo präziser beschrieben als in der Satzung: die ideelle und materielle Förderung der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Dabei steht im Vordergrund der Erwerb von Kunstwerken. So sind im Laufe der Jahre siehe "Ankäufe" viele sonst unerreichbare Wünsche der Kunstsammlung erfüllt worden.

Um den mit drei Häusern K20 Grabbeplatz, K21 Ständehaus und Schmela Haus gegenüber früheren Jahren deutlich größer gewordenen Anforderungen noch besser gerecht werden zu können, ist die Gesellschaft der Freunde naturgemäß daran interessiert, auch die Zahl ihrer "Freunde" zu vergrößern. Willkommen sind Personen und Unternehmen, denen es Freude und Genugtuung bereitet, zu den ideellen und materiellen Freunden und Förderern dieses international höchst angesehenen Museums moderner und zeitgenössischer Kunst zu gehören. Im Gegenzug bietet die Gesellschaft der Freunde ihren Mitgliedern viele interessante Veranstaltungen sowie Ausflüge und Reisen zu spannenden "Kunst-Zielen".

Wer sich außerhalb von Düsseldorf durchaus nachvollziehbar zunächst einmal den Museen in seiner eigenen Stadt verbunden fühlt, der möge, wenn er in Nordrhein-Westfalen lebt, nicht vergessen: Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist auch „sein“ Museum, da es ja nicht ein Düsseldorfer Museum, sondern die „Staatsgalerie“ des Landes Nordrhein-Westfalen ist. Es gibt viele gute Gründe, Mitglied in der Gesellschaft der Freunde der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen zu werden. Nähere Informationen können im Vereinsbüro der Gesellschaft angefordert werden.

 

Robert Rademacher
Vorsitzender

Ausstellung zum Jubiläum

Ellsworth Kelly, Grünes Relief mit Blau, 1993, Öl auf Leinwand, zwei miteinander verbundene Tafeln, 304,8 × 249,6 cm, Erworben 1997 von der Gesellschaft der Freunde der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen e. V. © Ellsworth Kelly Foundation

Beste Freunde
50 Jahre Freundeskreis der Kunstsammlung
Nordrhein-Westfalen

5.6. – 7.7.2019
K20

Seit 1969 ist die Gesellschaft der Freunde der Kunstsammlung Nordrhein- Westfalen e. V. ein wertvoller und verlässlicher Förderer des Museums. Mit Ankäufen erweitert der Freundeskreis die Sammlung und hilft bei der Finanzierung von Ausstellungen. Ebenso hat er durch Übernahme eines größeren Teils der Baukosten den für die Kunstsammlung so überaus wichtigen Erweiterungsbau mit Klee Halle und Henkel Galerie möglich gemacht. Museum und Freundeskreis sind seit einem halben Jahrhundert „Beste Freunde“. Dies feiern wir mit einer Präsentation wichtiger Erwerbungen des Freundeskreises, Werken von Amedeo Modigliani, Max Ernst und Francis Bacon, von Ad Reinhard, Robert Rauschenberg, Ellsworth Kelly und Agnes Martin, von Gerhard Richter und Günther Uecker, von Bernd und Hilla Becher, Thomas Struth und vielen anderen.