Zilvinas Kempinas

Studio Zilvinas Kempinas, 2013, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Foto: Zilvinas Kempinas

Zilvinas Kempinas, DARKROOM, 2013
Installation, Maße variable
Courtesy of the artist and Galerija Vartai, Vilnius


Zilvinas Kempinas – DARKROOM ist zeitgleich mit der Ausstellung Alexander Calder – Avantgarde in Bewegung im K20 zu sehen und zu erleben. Der Position Calders, des Klassikers und Miterfinders der kinetischen Kunst, wird mit dieser Installation eine jüngere künstlerische Position gegenübergestellt, die in verschiedenen Arbeiten auf eine neue, eigene Art kinetische Momente nutzt.

 

Zilvinas Kempinas: DARKROOM

05.09.2013 – 26.01.2014
K20 GRABBEPLATZ (Labor)

Für die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen hat Kempinas eine neue Installation geschaffen, bei der – in rotes Licht getaucht – Objekte und Strukturen wie Bilder in der Dunkelkammer eines alten Fotografen erscheinen. Die Assoziation verweist auf einen Zustand zwischen Auflösung im Licht und Materialisierung an einem geheimnisvollen Ort. Die Klarheit der Formen aus Aluminium und Videobändern verbindet sich mit irritierenden Erfahrungen.

Kempinas ist spätestens seit der Biennale von Venedig 2009 der internationalen Öffentlichkeit bekannt. Das Museum Tinguely in Basel widmet ihm zur Zeit eine große Überblicksausstellung. Souverän vereint der Künstler in seinen unterschiedlichen Werken Prinzipien von Konstruktivismus, Minimal Art, Op Art und Kinetik. Dies machte ihn 2007 zu einem würdigen Träger des Calder-Preises.

Seine jüngste Arbeit DARKROOM hat der in New York lebende Künstler (geb. 1969 in Plungė/Litauen) für das Labor, den Projektraum der Abteilung Bildung, vor Ort und in der Auseinandersetzung mit den Proportionen und anderen konkreten Gegebenheiten des Raumes realisiert.

Mit seiner neuen Installation lädt Kempinas die Besucher ein, sich selbst zwischen seinen Konstruktionen zu bewegen, ihren Wahrnehmungsprozess zu überprüfen und das Verhältnis Objekt und Betrachter zu reflektieren.


Die Ausstellung wird gefördert von: Kulturministerium der Republik Litauen