Kinder und Jugendliche: Ferienaktionen beginnen

Auch in diesen Weihnachtsferien gibt es für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Altersstufen ein umfangreiches Workshop-Programm. Die ersten Kurse beginnen noch vor Weihnachten. Die Plätze sind begehrt, aktuelle Informationen und Anmeldung im Besucherservice der Kunstsammlung telefonisch unter Tel +49 (0)211. 83 81-204 bzw. per E-Mail service@kunstsammlung.de

Foto: Wilfried Meyer

Kinder – Weihnachtsferienaktionen


5 bis 6 Jahre

Überraschung… Skulpturen… aus der eigenen Familie

Samstag, 23.12.2017
11.15 – 14.15 Uhr
K20 Grabbeplatz


Mit vielfarbiger Knete und Draht wollen die Teilnehmer ein Familienmitglied formen, z. B. im Lieblingsshirt und vielleicht sogar mit verrückter Frisur. Auch die Schmusekatze oder der treue Hund kann Vorbild sein beim Gestalten. Ein tolles Weihnachtsgeschenk
in 3D!

Leitung: Barbara Dörffler
Entgelt: 8,00 Euro plus 2,00 Euro Materialkosten


7 bis 9 Jahre

Unter Druck…

Samstag, 23.12.2017
11.15 – 14.15 Uhr

K20 Grabbeplatz

...zwei Tage vor Weihnachten noch Geschenke herstellen? Ob das gutgeht? In diesem Workshop bestimmt! Angeregt von
Bildern im Museum, die teilweise gemalt, teilweise aber auch gedruckt sind, schafft die Teilnehmer eigene gedruckte Werke. Die eignen sich prima als Weihnachtsgeschenke. Und das Beste: Man kann sie in Serie drucken – und doch ist jedes Exemplar einzigartig!

Leitung: Julia Kernbach
Entgelt: 8,00 Euro plus 2,00 Euro Materialkosten


5 bis 6 Jahre

Die Welt ist geometrisch

Donnerstag/Freitag,
28./29.12.2017
10.15 – 13.15 Uhr
K20 Grabbeplatz


Die Welt ist voller geometrischer Formen: Rechtecke, Dreiecke, Kreise, Quadrate … Man muss sie nur aufspüren, zum Beispiel
mit der Lupe auf den Oberflächen von Alltagsdingen. Aber auch im Museum kann man sie entdecken – in den Bildern von
Carmen Herrera. Die Forschungen der Teilnehmer regen an, mit Pappe eine eigene geometrische Welt im Miniformat zu bauen.

Leitung: Dorothea Heise
Entgelt: 16,00 Euro plus 3,00 Euro Materialkosten


7 bis 9 Jahre

Farben, Formen, Illusionen

Donnerstag/Freitag,
28./29.12.2017
10.15 – 13.15 Uhr
K20 Grabbeplatz


Mit einfachen Formen wie Rechtecken,  Dreiecken, Kreisen und Streifen sowie kräftigen Farben erfindet Carmen Herrera
raffinierte Bilder mit optischer Illusionswirkung. In der Ausstellung kommen die Teilnehmer der Künstlerin auf die Schliche, um ihre Tricks dann selbst anzuwenden.

Leitung: Xénia Imrová
Entgelt: 16,00 Euro plus 2,00 Euro Materialkosten


7 bis 9 Jahre

Upcycling

Mitwoch/Donnerstag,
03./04.01.2018
10.15 – 13.15 Uhr
K20 Grabbeplatz


Viele Kunstwerke im Museum geben Rätsel auf, die auf ihre Entschlüsselung warten. Woher stammen die Objekte in Kurt
Schwitters’ Merzbild? Welche Dinge hat Max Ernst in seinen Figuren verarbeitet? Was macht die Socke im Bild von Robert
Rauschenberg? Auf dem Rundgang durch das Haus werden Ideen für eigene Skulpturen gesammelt, die die Teilnahmer wie Max Ernst aus Recyclingmaterial und Gips umsetzen.

Leitung: Dorothea Heise
Entgelt: 16,00 Euro plus 2,00 Euro Materialkosten


Jugendliche – Weihnachtsferienaktionen


10 bis 12 Jahre

Stereoskope – 3D leicht gemacht

Samstag, 23.12.2017
11.15 – 14.15 Uhr
K21 Ständehaus

Ein Vorläufer der 3D-Brille, das so genannte Stereoskop, wurde schon im 19. Jahrhundert erfunden. Wer in der Ausstellung Against Photography im K21 durch einen dieser wundersamen Apparate schaut, sieht flache Fotografien, die sich in tiefenräumliche Bilder verwandeln. In diesem Workshop erforschen die Jugendlichen das Geheimnis dieser Illusionstechnik und entwickeln Stereoskope mit ihren eigenen 3D-Fotos.

Leitung: Beatrix Szörenyi
Entgelt: 8,00 Euro plus 7,00 Euro Materialkosten


10 bis 12 Jahre

Völlig losgelöst

Donnerstag/Freitag,
28./29.12.2017
14.00 – 17.00 Uhr

Angeregt von den Skulpturen der Künstlerin Carmen Herrera aus flachen geometrischen Formen werden Dreiecke, Trapeze, Rechtecke zu waghalsigen Gebilden gestapelt. Wer schafft es, die Balance zu halten? In der digitalen Welt kannst weitergebaut werden, ohne auf das Gesetz der Schwerkraft achten zu müssen. Am Ende können die eigenen Objekte sogar im Raum schweben.

Erstes Treffen im K20.

Leitung: Xénia Imrová
Entgelt: 16,00 Euro plus 2,00 Euro Materialkosten


10 bis 12 Jahre

Getroffen!?

Mittwoch/Donnerstag,
03./04.01.2018
10.15 – 13.15 Uhr
K21 Ständehaus

Anders als ihr Titel vermuten lässt, geht es in der Ausstellung Akram Zaatari – Against Photography nicht gegen, sondern um das Thema Fotografie. Dieser Workshop beschäftigt sich mit dem Thema Porträt: Wie fotografiert man Menschen am besten? Wann ist ein Bild nichts geworden? Spannend wird dann die Umsetzung in der Medienwerkstatt: Analog und digital bearbeiten die Teilnehmer in diesen beiden Tagen ihre geschossenen Bilder. Am Ende kann jede/r eine Version seiner Bilder mit nach Hause nehmen.

Leitung: Julia Kernbach
Entgelt: 16,00 Euro plus 4,00 Euro Materialkosten


13 bis 14 Jahre

Cyanotypie – Das Geheimnis der blauen Fotografie

Mittwoch/Donnerstag,
03./04.01.2018

14.00 – 17.00 Uhr
K21 Ständehaus

Die Cyanotypie – auch Blaudruck genannt – gehört zu den ältesten fotografischen Techniken. Dabei wird Papier mit einer chemischen Lösung lichtempfindlich gemacht. Legt man anschließend Fotonegative auf das Papier und belichtet es, so erhält man einen Fotoabzug in wunderschönen Blautönen. Angeregt durch die Cyanotypien in der Ausstellung Akram Zaatari Against Photography im K21 experimentieren die Teilnehmer im Workshop mit diesem historischen fotografischen Druckverfahren, das Einsicht in die Grundlagen der analogen Fotografie erlaubt.

Leitung: Beatrix Szörenyi
Entgelt: 16,00 Euro plus 4,00 Euro Materialkosten


Anmeldung und Information

Besucherservice

Tel +49 (0)211. 83 81-204
Fax +49 (0)211. 83 81-209
service(at)kunstsammlung.de

Anmeldung für öffentliche Führungen nur während der Bürozeiten:
Mo-Do 10.00 – 17.00 Uhr sowie Fr. 10.00 – 13.00 Uhr