Katharina Sieverding

Katharina Sieverding, Stauffenberg-Block VI, 1969, C-Print, Acrylic, Steel, 190 x 125 cm, © Katharina Sieverding / VG Bild-Kunst, Bonn 2014, Foto: Klaus Mettig / VG Bild-Kunst, Bonn 2014

Katharina Sieverding
mal d’archive

10.05. - 21.09.2014
K21 STÄNDEHAUS
(Bel Etage)

Katharina Sieverdings Stauffenberg-Block (I–XVI / 1969) aus dem Besitz der Kunstsammlung wird in der Bel Etage des K21 im Mittelpunkt einer Ausstellung stehen. Auf Grund seiner Dimensionen kann dieser Werkblock aus 16 großformatigen Farbfotoarbeiten der Künstlerin nur selten gezeigt werden.

MEHR

Unter der Erde.

Installationsansicht der Ausstellung, K21 Ständehaus, Christoph Büchel, Spider Hole, 2006, Courtesy der Künstler und Hauser & Wirth, Foto: © Achim Kukulies, Düsseldorf

Von Kafka bis Kippenberger

Quadriennale Düsseldorf
05.04.  10.08.2014
K21 Ständehaus

Das K21 widmet sich in seiner Ausstellung den utopischen und antiutopischen Aspekten des Unterirdischen. Dabei spielt das Material Erde eine zentrale Rolle.Das Unterirdische kann Schutz bedeuten, aber auch Enge und klaustrophobische Furcht. So erlebt es das dachsähnliche Tier in Franz Kafkas Erzählung „Der Bau“: Zu seinem Schutz will es einen perfekten Erdbau errichten; die zwanghafte Kontrolle über die labyrinthähnliche Anlage allerdings lässt das Tier allmählich paranoid werden. Kafkas Erzählung ist unvollendet geblieben – in der Ausstellung Unter der Erde. Von Kafka bis Kippenberger wird sie fortgesetzt.

MEHR

Olafur Eliasson

Olafur Eliasson, Test for Your museum primer, Studio Olafur Eliasson, 2014, © Olafur Eliasson

Dein Ausstellungsguide

Quadriennale Düsseldorf
05.04. – 10.08.2014
K20 Grabbeplatz

In direkter Anlehnung an die Ausstellung Kandinsky, Malewitsch, Mondrian –  Der weiße Abgrund  Unendlichkeit entwickelt der Künstler Olafur Eliasson in Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung ein ungewöhnliches Projekt, das den Besucher auf überraschende Weise auf die Ausstellung vorbereitet. In der Verschmelzung von raumgreifender Installation und digitaler App eröffnet Eliasson einen Erfahrungsraum – ein Exploratorium, das der fortschreitenden Mumifizierung unserer Sinne durch die alltägliche Flut von Bildern und  Informationen entgegentreten soll.

MEHR

Tomás Saraceno

Installation "Tomás Saraceno - in orbit", K21 Ständehaus, Foto: Studio Saraceno, © Tomás Saraceno

Tomás Saraceno - in orbit

bis voraussichtlich Herbst 2014
K21 Ständehaus

Über der Piazza des K21 schwebt in mehr als 25 Meter Höhe die riesige  Rauminstallation in orbit des Künstlers Tomás Saraceno. Es ist eine Konstruktion aus Stahlnetzen, die in drei Ebenen unter der gewaltigen Glaskuppel aufgespannt ist. Innerhalb der insgesamt 2.500 Quadratmeter umfassenden Netzstruktur sind ein halbes Dutzend "Sphären", luftgefüllte Kugeln von bis zu 8,50 Metern Durchmesser, platziert. Besucher können die transparente Installation betreten und sich auf den drei Ebenen zwischen den Kugeln frei bewegen.

MEHR