Kunstsammlung

Franz Marc, Drei Katzen, 1913
 

Vor 50 Jahren ist in Düsseldorf ein Museum gegründet worden, das heute eine einzigartige Auswahl an Werken des 20. und 21. Jahrhunderts besitzt. Werke des deutschen Expressionismus, Gemälde von Pablo Picasso, Wassily Kandinsky oder von Jackson Pollock gehören wie die Installationen von Joseph Beuys und Nam June Paik zu den absoluten Höhepunkten. Neben diesen Arbeiten, die längst zu Ikonen der Kunst geworden sind, stehen viele weitere herausragende Beispiele aus der Klassischen Moderne, der amerikanischen Kunst nach 1945 sowie bedeutende Rauminstallationen, Fotografien und Film- und Videoarbeiten von zeitgenössischen Künstlern.

Als „heimliche Nationalgalerie“ bezeichnen Kritiker die Kunstsammlung wegen der außergewöhnlichen Qualität der Bestände. Dem Museum ist es während seiner 50-jährigen Geschichte gelungen, seinen Rang unter den großen deutschen Sammlungen in Berlin, Bremen, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart und auch im internationalen Vergleich mit den großen Museen in Paris, London oder New York zu behaupten.

Vielstimmigkeit und Gegensätzlichkeit prägen das Spektrum der Kunstsammlung. Sie zeigt sinnlich-malerische und expressive künstlerische Haltungen, die bis in Grenzbereiche des Psychischen und Obsessiven vordringen, aber auch intellektuell kontrolliert, literarisch oder konzeptionell bestimmte Kunstformen. Bei aller bewussten Konzentration auf die individuelle Höchstleistung im Einzelwerk kamen im Laufe der Jahre auch kleinere und mittlere Werkensembles zusammen, mit denen einigen herausragenden Künstlern größerer Raum in der Sammlung eingeräumt wird.

 

Weitere Informationen

Werke aus Sammlung online entdecken:

Sammlung Online
Datenbank der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

www.sammlung-online.kunstsammlung.de

Museumsplattform NRW
Ein Projekt des NRW KULTURsekretariats

www.nrw-museum.de