Twombly, Cy

Ohne Titel (Rom), 1979–2011

Bemalte Bronze, Edition 2/6
9 x 42 x 22 cm


Erworben 1994

Erworben durch die Freunde der Kunstsammlung im Jahr 1994 © Cy Twombly Foundation

Die im Werk von Twombly vergleichsweise seltenen Skulpturen sind oftmals labile Konstruktionen aus Fundmaterialien, vereinheitlicht durch weiße Farbe. Erst die Bronzegüsse sichern ihre Dauerhaftigkeit. Im Sommer 1979, in Bassano in Taverina, goss der Künstler erstmals Formen aus einem Gips-Sand-Gemisch. Aus zwei runden sowie einer dazwischen geschobenen dreieckigen Scheibe fügt er das Bild eines antiken Streitwagens und beschwört mit der Gegenüberstellung von Kreisen und Gerade die elementare Kraft von Attacke und Gerichtetheit. Die Skulptur konnte 1994 von den Freunden erworben werden. 

The relatively rare sculptures in Twombly’s oeuvre are often unstable constructions of found materials, unified by white paint. Only through bronze castings is their permanence ensured. In Bassano in Teverina in the summer of 1979, the artist cast forms for the first time from a mixture of plaster and sand. With two round discs and a triangular disc inserted between them, he invokes the image of an antique chariot and, with the juxtaposition of circles and straight lines, conjures up the elemental power of attack and directionality. The sculpture was acquired by the Friends in 1994.