Richter, Gerhard

Portrait Schmela III, 1964

Öl auf Leinwand
110 x 97 cm


Schenkung von Viktoria von Flemming 2014

Schenkung von Viktoria von Flemming über die Freunde der Kunstsammlung, 2014 © Gerhard Richter, 2020, Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf

Das „Portrait Schmela“ hat Gerhard Richter nach einer Momentaufnahme gemalt, die am Eröffnungsabend seiner ersten Einzelausstellung in der Galerie Alfred Schmela gemacht worden ist. In Schwarz-Weiß und Grautönen auf die Leinwand übertragen, in den Konturen verwischt, erscheint das Bildnis wie eine leicht verwackelte Fotografie. Dieser gegenüber aber ist seine Wirkung durch den besonderen Schmelz der Farben und den gewählten Bildausschnitt gesteigert: Der Galerist tritt als imposante Persönlichkeit hervor, so wie er von seinen Zeitgenossen wahrgenommen wurde. Das Bild wurde den Freunden 2014 von Viktoria von Flemming geschenkt. Es ist die großzügigste Schenkung, die die Freunde je erhalten haben.

Gerhard Richter painted Portrait of Schmela after a snapshot taken at the opening of his first solo exhibition at Galerie Alfred Schmela. Transferred to the canvas with smeared contours in black-and-white and grey tones, the portrait appears like a slightly blurred photograph. Its effect is, however, enhanced by the particular melodiousness of the colors and the chosen detail: The gallerist is presented as an impressive personality, as he was indeed perceived by his contemporaries. The picture was donated by Viktoria von Flemming to the Friends in 2014; it is the most generous gift the Friends have ever received.