Jeder Mensch ist ein Künstler Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys

27.3. — 15.8.2021

  • Joseph Beuys, Aktion im Moor, Eindhoven, Niederlande, August 1971 © VG Bild-Kunst, Bonn 2021; Photograph by Gianfranco Gorgoni, © Maya Gorgoni
  • Joseph Beuys pflanzt den ersten Baum von 7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung, documenta 7 in Kassel, 16. März 1982, Foto: Dieter Schwerdtle, © documenta archiv, Joseph Beuys/VG Bild-Kunst, Bonn 2021
  • Joseph Beuys Aktion I like America and America likes Me, René Block Gallery, New York, Mai 1974, Foto: © Caroline Tisdall, VG Bild-Kunst, Bonn 2021
  • Raphael Hillebrand, POW_2045, Foto: Gianni Addi
  • Goshka Macuga, Make Tofu Not War, 2018, 3D-Tapisserie, 293 × 447 cm, Auflage von 5 + 1 AP, Privatsammlung, Foto: Sebastiano Pe
  • Jenny Holzer, VOTE YOUR FUTURE, 2018, Text VOTE YOUR FUTURE von March for Our Lives, Jenny Holzer und vielen anderen, Los Angeles, 2018, LED-Bus, Farbfotografie, 46,7 × 70 cm, Courtesy die Künstlerin, © 2018 Jenny Holzer, ARS, Foto: Collin LaFleche, VG Bil
  • Pope.L, The Great White Way: 22 Miles, 9, Years, 1 Street, New York, NY, 2002, C-Prints, © Pope.L, Courtesy der Künstler und Mitchell-Innes & Nash, New York
  • The Otolith Group, O Horizon, 2 018, Videoinstallation, HD-Video, Farbe, Ton, 90 Min., Videostill, Courtesy The Otolith Group und Lux, London
  • Dineo Seshee Bopape, Lerole: footnotes (The struggle of memory against forgetting), 2018, Installation, Erde, Keramiken(schwarze Klumpen, graue Klumpen), Eisenoxid, Kohle, Plattenspieler, Holzpanelen, Maße variabel Installationsansicht (Ausschnitt), Courte
  • Michael Campanella, Greta Thunberg Portraits, 28. August 2018, Foto: © Michael Campanella / Kontributor (Photo by MICHAEL CAMPANELLA/Getty Images)
  • Tejal Shah, Between the Waves, 2012 Videoinstallation, Hauptfilm, Kanal I, Farbe und schwarz-weiß, Surround-Sound 5.1 und Stereoton, 26:15 Min., Loop, Auflage von 3 + 2 AP, Videostill Courtesy die Künstlerin und Barbara Gross Galerie, München
  • Patti Smith, Auftritt im The Observatory auf dem Beach Goth Festival in Santa Ana, Kalifornien, 22. Oktober 2016, © Scott Dudelson/Getty Images

Joseph Beuys (*1921 in Krefeld, †1986 in Düsseldorf) hat als Zeichner, Bildhauer, Lehrer, Politiker, Aktivist, Aktions und Installationskünstler die Kunst des 20. Jahrhundert grundlegend verändert. Bis heute ist sein Einfluss in künstlerischen und politischen Diskursen spürbar. Sein 100. Geburtstag im Jahr 2021 bietet Anlass sein komplexes Wirken und seine internationale Ausstrahlung neu zu entdecken und kritisch zu befragen.

Die Ausstellung im K20 der Kunstsammlung Nordrhein Westfalen bietet einen tiefgreifenden Einblick in das kosmopolitische Denken von Joseph Beuys, wie es sich in seinen Aktionen manifestiert. Denn hier als handelnde, sprechende und sich bewegende Figur untersuchte Beuys die zentrale und radikale Idee seines Erweiterten Kunstbegriffs: „Jeder Mensch ist ein Künstler“. Das Ziel seines universalistischen Ansatzes war, die Gesellschaft von Grund auf zu erneuern.

Wie kein anderer Künstler seiner Zeit hat Joseph Beuys die Kunst mit gesellschaftlichen Prozessen verbunden, sie in einem universellen Anspruch der Politik, der Wissenschaft, der Philosophie und der Wirtschaft als schöpferische, verändernd wirkende Kraft angeboten. Die in 12 Kapitel untergliederte Ausstellung in der Klee Halle des K20 bietet einen tiefgreifenden Einblick in das kosmopolitische Denken von Joseph Beuys, wie es sich in seinen Aktionen manifestiert.

In der Ausstellung treten zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler neben Vertreterinnen und Vertretern aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gesellschaft mit dem agierenden Beuys in einen vielschichtigen, transkulturellen Dialog. Aus heutiger Perspektive bestätigen, befragen und erweitern sie seine Thesen zu den Möglichkeiten einer von der Kunst her gedachten Zukunft.

Eine Ausstellung im Rahmen von „beuys 2021. 100 jahre joseph beuys“. Ein Projekt des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein Westfalen in Zusammenarbeit mit der Heinrich Heine Universität Düsseldorf als Träger. Schirmherr des Jubiläumsjahres ist Ministerpräsident Armin Laschet.

Positionen in der Ausstellung:
Joseph Beuys, B-Town Warriors, Phyllida Barlow, Nelly Ben Hayoun-Stépanian, Fatou Bensouda, Huma Bhabha, Dineo Seshee Bopape, Angela Davis, Dusadee Huntrakul, Charles Foster, Núria Güell, Donna Haraway, Raphael Hillebrand, Jenny Holzer, Michel Houellebecq, Mierle Laderman Ukeles, Zoe Leonard, Goshka Macuga, Milk Tea Alliance, Lutz Mommartz, Tuan Andrew Nguyen, PopeL., Tejal Shah, Vandana Shiva, Santiago Sierra, Patti Smith, Edward Snowdon, Christopher D. Stone, Suzanne Lacy, The Otolith Group, Thich Nhat Hanh, Greta Thunberg.


Zum Begleitheft

Ausstellungsansichten

  • „Jeder Mensch ist ein Künstler“ Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 2021, Foto: Achim Kukulies
  • „Jeder Mensch ist ein Künstler“ Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 2021, Foto: Achim Kukulies
  • „Jeder Mensch ist ein Künstler“ Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 2021, Foto: Achim Kukulies
  • „Jeder Mensch ist ein Künstler“ Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 2021, Foto: Achim Kukulies
  • „Jeder Mensch ist ein Künstler“ Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 2021, Foto: Achim Kukulies
  • „Jeder Mensch ist ein Künstler“ Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 2021, Foto: Achim Kukulies
  • „Jeder Mensch ist ein Künstler“ Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 2021, Foto: Achim Kukulies
  • „Jeder Mensch ist ein Künstler“ Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 2021, Foto: Achim Kukulies
  • „Jeder Mensch ist ein Künstler“ Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 2021, Foto: Achim Kukulies
Programm
  • Kunstspaziergänge zu Joseph Beuys

    Individuell buchbar

    Führung

    K20K21

  • Kunstgespräch online: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit

    Do, 29.4., 20 – 20.45 Uhr

    Kunstgespräche

    K20

  • Kunstgespräch online: Joseph Beuys letztes großes Werk

    Do, 22.4., 20 – 20.45 Uhr

    Kunstgespräche

    K20

  • Kunstgespräch online: Epizentrum Capri

    Do, 15.4., 20 – 20.45 Uhr

    Kunstgespräche

    K20

Katalog

Publikation

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher, von Susanne Gaensheimer, Isabelle Malz, Eugen Blume und Catherine Nichols herausgegebener Katalog.

Hatje Cantz
336 Seiten / Preis im Museum: 39 €

Katalog bestellen

Ihr Besuch

Bringen Sie gerne Ihre eigenen Kopfhörer für die Videos mit in die Ausstellung.

Anfahrt
K20
Grabbeplatz 5
40213 Düsseldorf

Haltestelle:
Heinrich-Heine-Allee

Öffnungszeiten
Dienstag – Freitag
10 – 18 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag
11 – 18 Uhr

Besucherservice
Anmeldung und Information
Tel +49 (0)211 8381-204
service@kunstsammlung.de

Online-Tickets
Buchen Sie Online-Tickets und kostenlose Zeitfenstertickets für unsere Ausstellungen

shop.kunstsammlung.de